logo

Konzept

- Wichtig: Das Projekt TAP heisst neu HEKS@home: Besuchen Sie unsere neue Webseite: Link

 

Win-Win-Situation für Familien und Migrantinnen

Wir sind eine Non-Profit-Organisation und vermitteln Migrantinnen als Tages-AuPairs Stunden- oder Tageweise an deutschsprachige Haushalte. So schaffen wir Win-Win-Situationen: Migrantinnen erhalten die Möglichkeit, in einer Familie oder einer anderen Haushaltsform Deutsch zu lernen, Kontakte zu knüpfen und etwas Geld zu verdienen. Gleichzeitig erhalten Gasthaushalte zu gewünschten Zeiten Unterstützung zu Hause. Kinder von Familien erfahren von früh auf alltäglichen Austausch mit Menschen anderer kultureller Herkunft.

Die Projektleitung hilft interessierten Migrantinnen und Familien mittels Aufnahmegesprächen, die individuellen Bedürfnisse und Vorstellungen heraus zu kristrallisieren. Während der gesamten AuPair-Zeit werden beiden Seiten kostenlos Begleitung und Beratung angeboten. Für Migrantinnen beinhaltet dies einen Deutsch- und Integrationskurs.

 

Die Idee hat ihren Ursprung im AuPairkonzept

In vielen Teilen der westlichen Welt erleichtern Aupairs den Alltag von Familien mit kleinen Kindern. Dadurch entstehen Freundschaften, Sprachen werden gelernt und Werte werden diskutiert und verglichen.

Einerseits haben viele Familien aber nicht die Möglichkeit und auch nicht das Bedürfnis, eine jugendliche Person durchgehend in ihre Familie aufzunehmen; andererseits gibt es auch einige fremdsprachige Frauen, die bereits in unserem Land leben und unsere Sprache lernen möchten, die aber ihrerseits nur einen Teil ihrer Zeit zum Lernen und Helfen einsetzen können oder möchten. Daraus entstand die Idee, das klassische Aupair-Konzept auch als Teilzeit Lösung anzubieten (=Tages-AuPair). Auch ältere Menschen können sich durch ein Tages-AuPair entlasten.